systemische lösungsorientierte aufstellung

Beziehungsstrukturen erkennen, Lösungsbilder entdecken

Wann immer Menschen in Beziehung zueinander stehen, sind sie Teil eines Systems, in dem jeder auf jeden einwirkt. Diese Verstrickungen wirken meist im Unbewussten, wirken sich jedoch auf unsere Befindlichkeit, auf unser gesamtes Denken, Fühlen und Handeln aus.

Bei der systemischen Aufstellungsarbeit werden Objekte oder Platzhalter (oder in einer Gruppe andere Teilnehmer)  stellvertretend für relevante Aspekte Ihres Themas aufgestellt. So entsteht im Raum ein Abbild Ihres inneren Bildes, und es werden die Konflikte, sowie auch neue Perspektiven und mögliche Lösungswege deutlich.

Systemische Aufstellungen bieten die Möglichkeit, das Unbewusste eines Systems sichtbar zu machen. Sie können auf eine klärende und berührende Art und Weise zur Auflösung von Problemen und Verstrickungen beitragen. Dadurch werden die eigenen Kompetenzen und Fähigkeiten wieder besser sichtbar und können stärker zum Verwirklichen der Lebens-Ziele genutzt werden.